Les Tardes Goldscheyder

Schwere Kost. Knallharte Konfrontation mit -ismen, extrem aufgeladenen Symbolen und eine tabulose Auseinandersetzung mit dem Leben und dem Tod.

Diese herausfordernde Mischung, die sich auch in der Künstlerpersönlichkeit Les Tardes Goldscheyder widerspiegelt, hat uns fasziniert und uns einen genaueren Blick auf die Arbeit des Künstlers werfen lassen. Philipp ist eine Erscheinung, die man eher im New York der frühen 1980iger Jahre als im heutigen Wien vermutet. Bei unserem ersten Ateliersbesuch wurden wir mit einem langen und tiefsinnigen Gespräch belohnt, das uns tiefe Einblicke in Philipps Leben und seine Objekte und Kollagen aus „Straßenfundstücken“ gab. Das ermöglichte uns, sein Werk mit ganz neuen Augen zu sehen und zu begreifen.


© Anderl Weber 2021

nach oben